Drucken

Drei Phasen

In einem überschaubaren Zeitrahmen kommen Sie mit vertretbarem Aufwand zu einem Ergebnis, das wirklich weiterhilft.

  1. Vorgespräch
  2. In einem Vorgespräch klären wir zunächst Ihr Anliegen. Dabei zeigt sich auch, ob die „Chemie“ stimmt.

  3. Mission, Strategie, Ökocheck
  4. In den meisten Fällen reichen 3-5 Termine aus, um zu nützlichen Ergebnissen zu kommen. Zunächst geht es um Ihre inneren Triebkräfte (Glaubenssätze, Werte, Mission). Sie verstehen, warum die Situation so ist, wie sie ist, und Sie formulieren die Ziele für eine Veränderung. Dann ist es notwendig, dass Sie Ihren Blickwinkel wechseln, und Sie verstehen, wie Sie auf andere wirken. Schließlich erarbeiten Sie Ihre Strategie zur Erreichung Ihrer Ziele. Mithilfe eines Ökochecks erfahren Sie abschließend, wie sich diese Zielsetzung auf Sie selbst, Ihr Privatleben und Ihr Einkommen auswirkt.

  5. Umsetzung
  6. In der Umsetzungsphase können Sie weitere Termine oder telefonische Beratungen in Anspruch nehmen.

Methoden

Das Coaching erfolgt auf der Basis bewährter Methoden:

Neurolinguistisches Programmieren (NLP)

NLP ist eine rationale Methode, die Kommunikationstechniken und Muster zur Analyse der Wahrnehmung in den Blick nimmt. Für den Coachingprozess eignet sich NLP daher hervorragend. Coaching mit NLP ist keine Psychotherapie. Es erhebt nicht den Anspruch, die Persönlichkeit grundsätzlich zu verändern oder psychische Leiden zu heilen. Das Ziel beim NLP ist, sich der eigenen Wahrnehmungsmuster („innere Landkarten“) bewusst zu werden, und Probleme in Ziele zu verwandeln.

Systemisches Coaching

Wenn Sie etwas erreichen wollen, wählen Sie eine bestimmte Strategie und zeigen gegenüber anderen ein ganz bestimmtes Verhalten. Dabei verzichten Sie (unbewusst) auf andere Möglichkeiten, die Sie hätten wählen können. Das kann in Sackgassen führen. In einer solchen Situation erschließt Ihnen Systemisches Coaching neue Ideen und Handlungsoptionen – ganz im Sinne des ethischen Imperativs von Heinz von Förster: „Handle stets so, dass die Anzahl der Möglichkeiten wächst!“

Kommunikationslehre nach Schulz von Thun

Friedemann Schulz von Thun ist ein deutscher Psychologe und Kommunikationswissenschaftler. Er hat verschiedene kommunikationspsychologische Modelle und Lehrsätze für Trainings entwickelt. Die Modelle helfen, das Menschliche und Zwischenmenschliche in den Blick zu bekommen und auch als Anstoß für die persönliche Entwicklung zu entdecken.

Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg

Nach Marshall B. Rosenberg, einem international tätigen Mediator, hat die Form, in der Menschen miteinander kommunizieren, einen entscheidenden Einfluss, ob sie ihre Bedürfnisse erfüllen. Ein Coaching nach dieser Methode soll helfen, sich ehrlich auszudrücken, empathisch zuzuhören und die Gefühle wahrzunehmen, die hinter Handlungen und Konflikten stehen.